Die Indus­tri­al Data Space Asso­cia­ti­on über­zeugt kon­ti­nu­ier­lich Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen in Euro­pa und der gan­zen Welt, die Idee eines siche­ren und sou­ve­rä­nen Indus­tri­al Data Space zu unter­stüt­zen. Rund 80 Mit­glie­der enga­gie­ren sich der­zeit in dem Anwen­der­ver­ein und brin­gen ihre Anfor­de­run­gen und Vor­stel­lun­gen für eine pra­xis­ori­en­tier­te Umset­zung mit ein. Neu dabei sind das Manu­fac­tu­ring Tech­no­lo­gy Cent­re (MTC) mit Sitz in Coven­try (Groß­bri­tan­ni­en), das inno­va­ti­ve Pro­duk­ti­ons­pro­zes­se und -tech­no­lo­gi­en ent­wi­ckelt und tes­tet. Die Czech Tech­ni­cal Uni­ver­si­ty in Pra­gue bringt sich als neu­es Mit­glied eben­so in die Ent­wick­lung eines Indus­tri­al Data Space mit ein wie das For­schungs­zen­trum L3S aus Han­no­ver und das Netz­werk Geo­in­for­ma­ti­on der Metro­pol­re­gi­on Rhein-Neckar e.V. (GeoNet.MRN).

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Mit­glie­dern in der Indus­tri­al Data Space Asso­cia­ti­on sowie den Mit­glieds­an­trag zum Down­load fin­den Sie hier.